Die Kooperation ist tot! Es lebe die Kooperation! – Oder?

#524 Nun also ist es soweit: in vier Tagen tritt die Nürnberger CSU zusammen. Alle Mitglieder sind eingeladen, um über die Neuauflage der Kooperation mit der SPD im Nürnberger Rathaus zu beraten. Da der Verfasser dieser Zeilen aufgrund berufsbedingter Abwesenheit nicht wird teilnehmen können, also hier und an dieser Stelle eine kurze Betrachtung der Lage….

„Stoppt die NATO!“?

#523 Heute wird in NN und NZ in gleichlautenden Bekanntmachungen eine Demonstration angekündigt. Da sind Menschen besorgt darüber, dass der Friede in Europa gefährdet sei. Diese Sorge kann man durchaus nachvollziehen. Ja, es ist gut, wenn der Aggressor, der mit (schlecht getarnten) Soldaten ein Land destabilisiert, beraubt und angreift, erfährt, dass es Menschen gibt, die…

Agitation. Tag für Tag.

#519   Es ist erstaunlich. Die Nürnberger Nachrichten nennen sich, allen gegen Null laufenden Verkaufszahlen zum Trotz, eine „unabhängige Zeitung für Politik…“. Was tut eine Zeitung? Sie informiert. Das ist das wichtigste. „All the news that’s fit to print“ – diese Losung der New York Times gilt mehr oder minder als Motto für alles, was…

Warum Hanns Joachim Friedrichs ein Großer war

#487 Medien beeinflussen das politische Geschehen. Das ist eine Binse. Unklar ist jedoch zuweilen, wie sich der Journalist als solcher richtig zu verhalten hat – „richtig“ im Sinne eines guten Journalisten, im Sinne eines guten Journalismus‘. Und wenn man mal nicht weiter weiß, dann befrage man die Auctoritates, denn dafür sind sie schließlich da. „Einen…

Wenn die NZ mit den Sozis kungelt und der Ober-Grüne Schelln androht

#486   Die SPD rief gestern zur Demo: Pro Volksbad. Das ist insofern eine Frechheit, als es die SPD war, die zusammen mit den Grünen das Volksbad geschlossen hat. Oder würden Sie, werter Leser, es – beispielsweise – dem gemeinsamen Verlag von NN und NZ abnehmen, wenn der plötzlich für faire Berichterstattung demonstrieren würden? Na…

Ja, warum schweigen sie denn?

#483 Wochenlang konnte man weder NN noch NZ lesen, ohne einen Beitrag oder Leserbriefe rund ums Thema Quelle zu finden: Was soll mit Deutschlands zweitgrößter zu habender Immobilie geschehen? Die größte, die man haben kann, ist übrigens der aufgelassene Berliner Flughafen Tempelhof; aber dieses Problem – oder diese Chance – überlassen wir gerne den Berlinern…

Klar wie Kloßbrühe

#444 Was ist denn das? Die NN, das weiß der zeitungslesende Nürnberger, liefert im Allgemeinen die Sicht der SPD, verpackt als Meldung. Die NZ aber steht im Ruf, ausgewogener zu berichten. In den Kommentaren der NZ wird mal die CSU für etwas gelobt, mal die SPD – so, wie es eine Redaktion eben sieht, und…

Den Bock zum Gärtner machen?

#405 Eigentlich wartet man in Nürnberg nur noch darauf, daß die SPD im Stadtrat den Antrag stellt, den Frankenschnellweg nach erfolgtem Ausbau in Dr.-Uli-Maly-Schnellweg umzubenennen. Das wäre zwar ein wenig der Gipfel der Chuzpe, nachdem die SPD vierzig Jahre lang den Ausbau des Frankenschnellwegs verhindert hat, und die CSU eben so lange für den Ausbau…

Unglaublich

#314     Standard & Poor’s ist eine der drei großen, weltweit führenden Rating-Agenturen. Sie bewerten die Kreditwürdigkeit von Unternehmen, aber auch von Staaten. Manche mögen Rating-Agenturen nicht – und gewiß ist durchaus einiges zu hinterfragen, aber manchmal bekommt man den Eindruck, daß die Rating-Agenturen für manchen Mißstand verantwortlich gemacht werden – obwohl sie doch…

Stifter werden verprellt

#306 In den NN von heute ist ein braver Kommentar von Wolfgang Heilig-Achnek zu lesen, der den Stifter-Gedanken befürwortet. Mal abgesehen davon, daß Heilig-Achnek hier ganz en passent ein zumindest möglicherweise so zu interpretierendes Argument für eine Vermögenssteuer elegant verpackt („Gäben alle Deutschen jährlich 5 Promille ihre Vermögens…“), so übersieht er vor allem eines: wie…

Heute: Politik ’n Stuff

#304 Was ist Politik? Es gibt umfassende Definitionen, aber keine ist kurz, prägnant und exakt. Aber in diesem einen, einzigen Fall könnten die 68er Recht gehabt haben: alles ist politisch. Und dazu gibt’s heute mal wieder Senf – in der Küche wie beim Schreiben bevorzuge ich scharfen Senf – oder, auf Englisch und in Pseudomodernsprech:…

Ruhe bewahren. Arbeit machen.

von André Freud: In den Oster-Ausgaben prunken auf beiden Nürnberger Lokalzeitungen schlechte Nachrichten über den Flughafen: AirBerlin, die in Nürnberg bisher ein Drehkreuz hatte, schafft dieses ab. Statt 160 wird AirBerlin künftig 100 Flugbewegungen pro Woche in Nürnberg durchführen. Zunächst mal gilt es, diese Nachricht richtig zu verstehen und einzusortieren. Auch wenn die Schlagzeilen suggerieren,…