Das ist nicht akzeptabel

#328 Am 16. April fand in Nürnberg eine Kundgebung der „Türkischen Initiative gegen Rassismus“ statt. Es wurden dort Forderungen erhoben, die sich insbesondere auf die Haßverbrechen der NSU bezogen sowie auf die Fehler, die allem Anschein nach bei den Ermittlungen geschehen sind. Eine solche Kundgebung scheint auf den ersten Blick eine Angelegenheit zu sein, die…

Heute: Politik ’n Stuff

#304 Was ist Politik? Es gibt umfassende Definitionen, aber keine ist kurz, prägnant und exakt. Aber in diesem einen, einzigen Fall könnten die 68er Recht gehabt haben: alles ist politisch. Und dazu gibt’s heute mal wieder Senf – in der Küche wie beim Schreiben bevorzuge ich scharfen Senf – oder, auf Englisch und in Pseudomodernsprech:…

Gestern bei Anne Will

von André Freud: Thema: Integration, Islam, Islamismus. Die Deutsch-Türkin Betül Durmaz sagte: Wenn man aus bestimmten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens ausgeschlossen ist und nicht partizipieren kann, was bleibt einem dann? Religion und Tradition. Das scheint auf den ersten Blick richtig zu sein. Aber ach, es scheint nur so. Sieht man genau hin, dann erkennt man den grundsätzlichen, den…

Setzen, sechs

von André Freud: Manche verstehen nicht. Manche verstehen nicht, weil sie nicht verstehen wollen – andere, weil sie nicht verstehen können. Für den einzelnen, um den es geht, mag die Unterscheidung wichtig sein. Für die Gesamtheit ist diese Unterscheidung unerheblich. Was ist passiert? Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich brachte eine Kampagne ins Leben: „Vermißt“. Darin werden die…

Tödliche Mittel und heiliger Zweck

von André Freud:   Die meisten Terroranschläge auf der Welt werden von Islamisten begangen. Noch in diesem Jahr wird der 20.000ste Anschlag islamistischer Terroristen seit dem unseligen 11. September 2001 zu erwarten sein. Alleine in der Woche vom 11. bis zum 17. August 2012 sind bei 64 Anschlägen 289 Menschen ermordet worden und 603 verletzt….

Etikettenschwindel

von André Freud: Man stelle sich vor, es würde in Deutschland eine Partei gegründet werden. Die schreibt in ihr Grundsatzprogramm einige gute Dinge hinein – etwa Regeln des Zusammenlebens, die sie für richtig erachtet, und allgemeine Ziele in Bezug auf soziale Gerechtigkeit. Diese Partei fordert dazu auf, gesetzeskonform zu leben. Viele gute Dinge also. Zugleich…

Sagen Sie mal, … Herr Brehm

Der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Nürnberger Stadtrat, Sebastian Brehm, im Gespräch Die Kooperation im Nürnberger Rathaus zwischen CSU und SPD hat Erfolge und Mißerfolge aufzuweisen. Welche Erfolge, die der CSU zuzuschreiben sind, sind Ihrer Meinung nach besonders hervorzuheben? Einer der großen Erfolge ist der Durchbau des Frankenschnellwegs, den wir seit 30 Jahren als CSU gefordert…

Der Wahnsinn hat Methode

von André Freud: Hamburg hat mit den Muslimen einen „Vertrag“ gemacht. Danach gelten in Hamburg nun die muslimischen Feiertage. Muslimische Schüler müssen nicht in die Schule gehen. Das scheint sehr sinnvoll, denn wie zahlreiche Studien zeigen, sind es doch besonders die muslimischen Schüler, die reihenweise das Abitur mit 1,0 machen – oder? Ohne Ironie: die…

Luftnummer

von André Freud: Der Verein „Arabisches Museum“ will das Gebäude des Volksbads für sich haben. Zu diesem Behufe wird allerlei Unsinn veranstaltet. Zum einen hat dieser „Museums-Verein“ überhaupt keine Exponate, die er ausstellen will.  Was aber ist ein Museum, in dem es nichts zu sehen gibt? In den NN von heute kann der Leser, wenn…

Grüner Wahn

von André Freud: Die Grünen wollen den Islam einbürgern – so titelt welt.de, und dieser Titel scheint mir gut gewählt. Der Islam soll mit Christentum und Judentum gleichgestellt werden. Um es mal ganz sanft zu sagen: das ist so falsch, wie etwas nur falsch sein kann. Bevor die Philippika beginnt, muß folgendes so deutlich gemacht…

Unpolitisch? Unpolitisch.

von André Freud: Der Oberbürgermeister lud zur „mobilen Bürgerversammlung“ und es kamen viele. Klar: wenn nicht die Partei, sondern der OB selbst einlädt, also quasi mit überparteilichem Impetus, dann ist die Besucherschar eine andere. Natürlich, und das ist in keiner Weise kritisch gemeint, dürften die weitaus meisten Teilnehmer eher der SPD nahestehen. Wenn aber jetzt…

Aus dem Stadtrat – Witz der Woche inklusive

von André Freud Drogenprobleme im K4: Stadträte der SPD und die Stadtverwaltung sind für die Einrichtung von öffentlichen Drogenkonsum-Räumen. Fixerstuben als städtischer Service? Neben Kindergärten, Straßenreinigung und Parküberwachung nun also Fixerstuben als Bestandteil der öffentlichen Vorsorge? Nein. Hier streiten zwei Interessen gegeneinander. Natürlich ist es richtig, wenn die Stadt – nach ihren Kräften – Drogenabhängigen…