Minister für Landesentwicklung

#960 Immer wieder ist es erstaunlich, auf welche naheliegenden und richtigen Ideen niemand zu kommen scheint – bis es dann endlich einer tut. Markus Söder, bayerischer Staatsminister der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, hat in einem manche überraschenden Schritt eine Korrektur der Grundlagen des Trassenausbaus und damit der Energiewende vorgenommen, die längst fällig war –…

Danke, #Horst

#750 Horst Seehofer: „Es ist längst nicht ausgemacht, dass wir jede dieser neuen Trassen brauchen. Wir sollten erst einmal bestehende Leitungen nutzen. Wenn das nicht reicht, müssten neue Trassen mit vorhandener Infrastruktur wie Autobahnen oder Schienen gebündelt werden. Riesige Strommasten quer durch die Landschaft aufzustellen, wird auf Bayerns erbitterten Widerstand stoßen.“ Danke.

Das Schaf, die Wüste und der Tod

#589 Vor einem halben Jahr war es, der Frühling erhob sein holdes Antlitz, als hier in diesem Blog zu lesen war, dass das gemeinhin DeserTec und juristisch korrekt Dii genannte Vorhaben, die Sahara zum Stromlieferanten Europas zu machen, erledigt war. Wer mag, kann es hier nachlesen (und auch den Grund finden, warum im Titel von…

Was das Miese an den Stromtrassen ist

#516 Wesentlichen Anteil an der Energiewende hat der Entschluss, die deutschen Kernkraftwerke abzuschalten. Der dort produzierte Strom muss ersetzt werden – das ist jedem klar. Nun gibt es den Plan oder – darüber streitet man – den Beschluss, Strom aus Braunkohle aus Sachsen-Anhalt und Strom aus Windkraftanlagen vor der norddeutschen Küste per Stromtrassen nach Bayern…