Stammtisch. Bürger. Minister.

#1003 Einerseits ist alles nur Zufall: Daß Markus Söder zum Nürnberger Westen einen besonderen Bezug hat, daß er auf die Anfrage hin zusagte, daß sich – und das war nicht einfach! – ein Platz im Terminkalender finden ließ: Das alles ist Zufall. Und überhaupt: Es ist ja vor allem Zufall, daß der menschliche Bezug da…

Ach was.

#1001 Derzeit sind die Zeitungen von einem voll: Von Gerüchten, Mutmaßungen und Spekulationen über die Aufstellung der CSU für die kommenden Wahlen. Und es ist erstaunlich, wenn man ein wenig über die realen Hintergründe weiß, daß die Zeitung sich einerseits erstaunlich gut informiert und gleichzeitig, im gleichen Artikel, als erstaunlich ahnungslos zeigt. Wahr ist der…

Für eine richtige Integration

#998 Die politischen Extreme rechts und links haben zur Integrationsdebatte unterschiedlich falsche Ansichten: „Ausländer raus!“ grölen dumpf die einen, „ist doch kein Problem“ schwadronieren ahnungslos die anderen. Diejenigen aber, die sich ernsthaft und auf den Werten des Grundgesetzes stehend mit der Fragen befassen, was zu tun ist, haben gestern im Koalitionsausschuß von CSU, CSU und…

Sollen wir das machen?

#986 Über’s Wochenende kamen wieder Vorschläge, die CSU solle sich auf ganz Deutschland ausbreiten und so von der AfD die vor allem von der CDU abgeworbenen Wähler wieder für das demokratischen Spektrum zurückgewinnen. Es wird geweissagt, daß die CSU Werte um die 20 % erringen könnte. Ach ja? Nein. Sicher nicht. Und das aus vielen Gründen. Die CSU…

So. Ich trete dann mal über.

#984 Jetzt war ich lange genug in der CSU. Der Erfolg dieser Partei ist ja allmählich etwas langweilig. Die praktische Politik der CSU fährt Ergebnisse zwischen „Sehr gut“, „Gut“ und selten mal „Befriedigend“ ein; andere Noten gibt’s quasi nicht. Der Haushalt als eine der wichtigsten politischen Errungenschaften steht da wie kein anderer in Deutschland und…

Kabale und Liebe?

#965 Und wieder sind die Zeitungen befleißigt, uns dieses und jenes vom Bayerischen Hof, vulgo Staatskanzlei, zu vermelden wie Wasserstandsmeldungen vom letzten Donau-Hochwasser. Es beschleicht einen jedoch der Eindruck, daß da viele Meldungen nur hochgejazzte Leere sind. Der Herr Ministerpräsident habe kritisiert, und damit habe er bestimmt den Markus Söder und die Ilse Aigner gemeint,…

1. Gestern im TV 2. StUB

#964 1.: Gestern lief im Ersten „Hart aber fair“: Die gestrige Sendung war doch einigermaßen zum Abgewöhnen. Der Zickenkrieg zwischen Frau Barley (SPD) und Frau Peter (GRÜ) wäre eher etwas für den Kinderkanal Nickelodeon gewesen. Herr Tauber war ein wenig mit Lavieren beschäftigt. Und Herr Bartsch von der sich heute „Die Linke“ nennenden SED darf…

Kokolores, @Medien

#963 Es ist schon erstaunlich, wie das läuft, das mit dem Meldungen: Ein Hamburger Magazin hirnt eine Schnapsidee aus, stellt die aber als super zuverlässig dar. Anderntags schreibt die Presse landauf, landab den Unsinn nach. Allenfalls in Nebensätzen findet ein wenig Distanzierung statt, aber die Meldung scheint im Nachrichten-Sinne zu sexy zu sein, um sie…

Machtkampf? Ach nö.

#962 SPIEGEL ONLINE beliebt, seine Leser mit einem Artikel „Machtkampf in der CSU: Seehofer schmiedet Anti-Söder-Plan“ zu unterhalten. Er tut dies in jener schon recht überzeugenden Art, die mit „SPIEGEL-Schreibe“ tituliert sein soll: Sie gibt dem Leser den Eindruck, er und nur er allein sei ganz toll informiert und die anderen seinen allesamt nur tölpelhafte…

So sieht’s aus

#958 CDU: 36 % – SPD: 23 % – GRÜ: 10 % –FDP: 6 % – SED: 9 % – AfD: 11 % – Sonstige: 5 %. So lautet eine am 29.02.2016 veröffentlichte, deutschlandweite Umfrage (Sonntagsfrage) von Infratest dimap. Das ist jetzt nicht umwerfend gut, aber die CDU ist eben nicht die CSU, und deswegen…

Der Familienbenutzer: Für die Dame, für den Herrn, für das Kind. Gell?

#954 Als der unvergessene Loriot 1978 der Welt den Familienbenutzer, ja gar: den Familienoriginalbenutzer vorstellte und sich hierbei der Frau Direktor Bartels bediente („Gell?“), da hatte der feinsinnige Vicco von Bülow womöglich die von viel Wohlstand und viel Durcheinander in ihren Werten geplagten Menschen dieses Jahrhundert im vagen Blick. Der Fernseh-Humor der 1960er und 70er war…

Wer hat das Vertrauen der Bürger?

#949 Wer am gestrigen Donnerstag Maybrit Illner sah, war doch baß erstaunt – so er jedenfalls das Denken nicht vollends gegen ein dumpfes Wollen und Fühlen eingetauscht hat. Da meint eine wichtigtuerische Unternehmerin, per Ferndiagnose die Gedanken der Bundeskanzlerin lesen zu können; sie nickt einem anderen Diskussionsteilnehmer, als wäre sie die Oberschiedsrichterin, allerdings ohne jede…