Von der Redlichkeit

Eine Diskussion © Maximilian Schönherr CC BY-SA3.0 via Wikimedia
Eine Diskussion
© Maximilian Schönherr CC BY-SA3.0 via Wikimedia

#604 Jeder hat einmal das Recht, die Klappe zu halten. Aber der neudeutsche Spießer denkt, je weniger er von einem Thema weiß, um so eher, dass er viel Meinung haben und sie lautstark hinausschreien soll.

Kennen Sie noch sogenannte „Diskussionen“, etwa im Komm in den 1980er Jahren? Wehe, wenn Sie diskutieren wollten, wehe, wenn Sie anderer Meinung waren. Da war aber beim linken Spießer schnell Schluss mit lustig.

Als junger Mensch ist man auch naiv. Also – vielleicht nicht jeder, aber ich war’s zum Teil. Ich dachte wirklich, dass da mal einer sagen würde: „Ok, deine Argumente haben mich überzeugt; ich ändere meine Meinung.“ Aber das ist so selten wie ein Lottogewinn.

Das normale ist, dass der andere nicht zuhört, dass er um so lauter wird, je mehr ihm schwant, dass er von seinen Argumente plötzlich nichts mehr hören will, wenn er sich selbst daran halten soll, dass er um so mehr quasselt, je bedrängter seine Lage argumentativ wird. In der politischen Auseinandersetzung sind jene selten geworden, die redlich argumentieren. Um so schöner das Erleben, wenn’s mal einer tut.

Der linke Spießer geht gerne demonstrieren, wenn es unkompliziert erscheint. Gegen „das Kapital“, gegen den angeblich bösen Verfassungsschutz und so weiter.

Aber gegen IS geschieht auf deutschen Straßen exakt was? Nichts. Da ist man sich zu fein. (Mal abgesehen von dem braunen Gesocks, das sich verlogen als der Freiheit Trutzburg verkostümiert). Man geht wohl demonstrieren, wenn das U-Bahn-Ticket 20 Cent teurer wird, aber wenn Menschen der Hals durchgeschnitten wird, wenn Frauen zu Eigentum degradiert werden, da bleibt der Spießer daheim und wärmt sich.

Der Spießer an sich ist keine Erscheinung von links oder rechts, er ist eine Erscheinung von geistiger Trägheit, von Selbstzufriedenheit, von Sättigung und, nicht zuletzt, von der Unberührtheit durch den Zweifel.

Der Zweifel ist es, der beim Diskutieren für Redlichkeit sorgt. Sei nie zu überzeugt von der Richtigkeit der eigenen Annahmen, stelle sie immer mal wieder Frage! Nur so bleibt man frisch. Bleiben Sie frisch!

Advertisements