Das verstehe einer

#392

Arif Tasdelen (SPD) Kandidat
Arif Tasdelen (SPD)
Kandidat

Auf den SPD-Plakaten im Nürnberger Norden steht zu lesen: „Wer Ude will, wählt Arif Tasdelen“. Das ist ja mal knorke. Wer will denn den Ude? Das sind in Bayern, den aktuellen Umfragen zufolge, etwa 18 %. Nun kann es mir als CSUler von Herzen egal sein, wie sehr die SPD beide Wahlkämpfe gegen die Wand fährt.

Aber wie kann einer, der die SPD unterstützen möchte, nur auf die Idee kommen, daß man außerhalb Münchens mit dem Namen Ude werben kann? Der Lohn wird Gelächter und Wahlverweigerung sein, aber doch kein Kreuz…

Wobei man sich freilich bei der Kandidatur von Arif Tasdelen fragen kann, wer hier wen stützen soll: Der Tasdelen den Ude? Oder umgekehrt, der Ude den Tasdelen? Ist ja auch ganz einerlei. Beide werden nicht gewählt. Den Nürnberger Norden wird unser Michael Brückner holen, und Ministerpräsident bleibt Horst Seehofer.

Aber diese SPD-Wahlplakate versteht man trotzdem nicht.

Übrigens, verehrte Leser: Haben Sie von Arif Tasdelen schon mal eine politische Aussage mitbekommen?

(Text & Bild: Freud)

Advertisements

Ein Kommentar

  1. HELMUT KLASCHKA sagt:

    Wenn ich im Vorbeifahren “Wer Ude will, wählt Arif Tasdelen” lesen muss, habe ich die Vision “Wer Scharia will, wählt Arif Tasdelen”. Leider wird das keine Vision bleiben, unsere Kinder und Enkel werden eine schreckliche Zukunft haben. In spätestens zwanzig Jahren werden das gesamte Ruhrgebiet und viele Stadtteile in allen großen Städten, Scharia kontrollierte Gebiete sein. Wenig später wird eine demokratische, islamische Mehrheit, bundesweit die Restdeutschen dominieren.

Kommentare sind geschlossen.