Heuchelei? Heuchelei!

#347

Ude FB

Friedrich Kirchner definierte Heuchelei als eine „aus selbstsüchtigen Interessen entspringende Verhüllung der wahren und Vorspiegelung einer falschen, in dem Betreffenden nicht vorhandenen lobenswerten Gesinnung.“

Ude rühmt sich, angeblich keinen Wahlkampf mit dem Leid bedrängter Menschen zu machen. Und das tut er, indem er eben gerade zur Schau stellt, was er für die bedrängten Menschen tut. Er spiegelt vor, so edel zu sein, daß er keinen Wahlkampf mit dem Thema des Hochwassers betreibt – und nutzt gerade diese Vorspiegelung, um Wahlkampf zu betreiben.

Übrigens wundert sich niemand, Herr Ude, von Ihnen keine Bilder in Gummistiefeln zu sehen. Als Oberbürgermeister Münchens ist das Hochwasser z.B. in Passau nun wirklich nicht innerhalb des Gebietes, für das Sie zuständig sind.

Also tragen Sie es mit Fassung. Wenn Sie Ihren Einsatz (so es den denn gibt, das kann ich nicht sicher sagen) für die vom Hochwasser geschädigten Menschen thematisieren wollen, dann tun Sie es. Wenn Sie es bleiben lassen wollen, dann lassen Sie es bleiben. Aber verschonen Sie uns bitte mit der dreisten Behauptung, Sie würden es lassen – um dies dann wiederum für den Wahlkampf zu instrumentalisieren.

Das ist Heuchelei.

André Freud

Advertisements