Ach, unsre Nürnberger Sozen…

von André Freud:

…müßte man manchmal fast knuddeln, so goldig sind sie zuweilen. Das Thema: die U-Bahn nach Eibach. Die Hauptdarsteller: Stadtrat Jürgen Fischer, Stadtrat und Fraktionsvorsitzender Christian Vogel. Beide SPD, wohlgemerkt. Die Personen im einzelnen:

Der Herr Fischer, Jahrgang 1937, ist vermutlich nicht mehr der aufgehende Stern am Nürnberger Lokalpolitikhorizont. Das mag auch damit zu tun haben, daß er schon etwas stur ist, um es höflich zu sagen. Er neigt auch dazu, andere, die es wagen, anderer Meinung als er zu sein, deswegen als „ahnungslos“ zu bezeichnen. Nun ja. Souveränität geht anders – und Hauptsache, er zweifelt nicht daran, daß er ganz besonders viel Ahnung hat. Mindestens drei Pfund.

Der Christian Vogel ist dagegen schon ein anderes Kaliber. Als selbstbewußter Machtmensch gäbe er, bei aller Neigung zu emotionalen Auftritten, sich wohl kaum die Blöße, andere mit anderer Meinung so blöd anzuquatschen. Er ist Politiker genug, um derlei entweder gar nicht erst zu tun oder, falls es ihm doch eruptiv entschlüpfen sollte, umgehend wieder in Ordnung zu bringen. Er ist natürlich in Nürnberg auch der geborene SPD-interne Gegenspieler des Herrn Oberverwalters Maly und natürlich der viel politischere Kopf als der Oberumarmer. Da, wo Maly seine Gegner umarmt und umschmust, kann man mit Vogel streiten. Mir persönlich ist diese Form der Auseinandersetzung weitaus sympathischer.

Wir haben das Thema, wir haben die handelnden Personen. Los geht’s mit unserem kurzen Stück aus der Provinz.

Akt I: Auftritt Fischer, Vogel bei Bürgern in Eibach

Vogel: „Die nächsten 50 Jahre fährt hier keine U-Bahn“

Fischer: „Eine U-Bahn nach Eibach mag wirtschaftlich sinnvoll sein, aber verkehrspolitisch lehnt die SPD sie ab“

Akt II: Zwischenblende, es treten auf: die Nürnberger Nachrichten

NN: „Vogel stellt klar: Er hat nur Anwohnern auf eine Frage geantwortet; damit hat er nicht sagen wollen, daß er die U-Bahn ablehnt, sondern nur, daß er sie für schwer realisierbar hält, vor allem der Kosten wegen“

Akt III: Auftritt Vogel im SPD-Videoblog

Vogel: spricht sich klar für den verkehrspolitischen Vorteil einer U-Bahn nach Eibach aus.

Fischer: schwänzt

Sind sie nicht goldig?

Bild: Freud

Hier der Link zum Vogel-Video: http://spd-stadtratsfraktion.nuernberg.de/detail/2012-11-08-statement-zur-entwicklung-des-oepnv/#anchorDiskussion

Advertisements

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.